VERKAUFS,- LIEFER- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

 

1. ALLGEMEINES

Aufträge werden nur auf Grund dieser Bedingungen angenommen und ausgeführt. Durch Erteilung eines Auftrages erklärt sich der Auftraggeber (Besteller, Käufer) mit diesen Bedingungen einverstanden. Abweichende Einkaufsbedingungen des Auftraggebers sind unwirksam, auch wenn solchen von uns nicht ausdrücklich widersprochen wird. Von den vorliegenden Bedingungen abweichende Vereinbarungen sind nur dann rechtswirksam, wenn sie durch uns in der Auftragsbestätigung oder durch schriftlichen Vertrag ausdrücklich bestätigt werden.

2. ANGEBOTE, ANNAHMEN VON AUFTRÄGEN

Alle Angebote sind freibleibend. Vertreter sind nur zur Entgegennahme von Aufträgen, nicht aber zu deren Bestätigung ermächtigt. Die Stornierung eines Auftrages ist nur nach schriftlicher Zustimmung unserer Firma wirksam.

3. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen ab dem Tag des Fakturendatums, gewähren wir 4 % Skonto, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass keine älteren Fakturen zur Zahlung offen sind. Zahlungen gelten erst dann als geleistet, wenn uns die Gutschrift des Geldinstitutes vorliegt. Die Entgegennahme von Wechseln (Akzepten) bedarf besonderer Vereinbarung. Diskontspesen und –Zinsen sind uns sofort nach Bekanntgabe zu ersetzen. Die Entgegennahme von Wechseln und Schecks erfolgt nur zahlungshalber und werden nur unter Vorbehalt der ordnungsgemäßen Einlösung gutgeschrieben. Bei Überschreitung der 60tägigen Zahlungsfrist haben wir das Recht, ohne Mahnung Verzugszinsen in der Höhe der von Bankinstituten für ungesicherte Kredite verrechneten Zinsen anzulasten.

4. LIEFERUNGEN

Die Versandart ist uns überlassen, wobei wir Kundenwünsche weitgehend berücksichtigen werden. Sowie die Ware unsere Firma verlässt, geht die Gefahr auf den Besteller über, dies gilt auch dann, wenn wir den Transport oder die Transportkosten übernommen haben, oder wenn über Wunsch des Bestellers eine Transportversicherung abgeschlossen wurde. Die Waren und deren Transport werden nur auf ausdrücklichen Wunsch des Bestellers versichert. Bei Verlust und Beschädigungen während des Transportes obliegt es dem Käufer vom Frachtführer (LKW, Bahn, Post, Spediteur) sofort bei Übernahme den Verlust oder die Beschädigung durch eine Tatbestandsaufnahme feststellen zu lassen. Unsere Lieferzeitangaben erfolgen nach bestem Ermessen, jedoch ohne jede Verbindlichkeit.

5. LIEFERMENGE

Im Wege der Qualitätskontrolle können sich Mehr- oder Mindermengen ergeben. Wir sind berechtigt, den Auftrag durch Lieferung dieser Mehr- oder Mindermenge zu erfüllen, so lange diese Abweichungen 10% der Auftragsmenge mehr oder minder nicht überschreiten. Jeglicher Schadenersatz des Käufers wegen Lieferverzug ist ausgeschlossen. Teillieferungen sind zulässig und gelten als selbständige Geschäfte.

6. QUALITÄTSREGELN

Hinsichtlich Eignung und Verarbeitung unserer Erzeugnisse beraten wir Sie gerne, können aber für bestimmte Verwendungszwecke weder Garantie noch Rechtsfolgen übernehmen. Kleine Farbabweichungen sind vorbehalten und unumgänglich.

7.

 Es ist Sache des Auftraggebers, die gelieferte Ware sofort nach Eintreffen am Bestimmungsort zu untersuchen. Die gelieferte Ware gilt als genehmigt, wenn nicht innerhalb von acht Tagen nach ihrem Eintreffen am Bestimmungsort eine schriftliche Mängelrüge bei uns einlangt. Für getragene Schuhe, Jacken und Accessoires wird kein Ersatz geleistet. Unberechtigte Mängelrügen können nicht anerkannt werden.

8. EIGENTUMSVORBEHALT

Unbeschadet des Gefahrenübergangs behalten wir uns das Eigentum an Liefer- bzw. Kaufgegenständen bis zur vollständigen Abdeckung sämtlicher aus den Vertragsverhältnissen entstandenen Verpflichtungen des Empfängers vor. Verpfändung oder Sicherungsübereignung zugunsten Dritter sind ausgeschlossen. Bei Pfändung oder sonstiger Inanspruchnahme ist der Empfänger verpflichtet, unser Eigenturmrecht geltend zu machen und uns hiervon unverzüglich zu verständigen. Bei Befugnis des Empfängers, im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr unsere Ware zu veräußern, endet mit dessen Zahlungseinstellung oder dann, wenn über das Vermögen des Empfängers die Eröffnung des Konkursverfahrens oder des Ausgleichsverfahrens zur Abwendung des Konkurses beantrag wird. Der Empfänger ist in diesem Fall verpflichtet, auf unsere Anforderung die Ware herauszugeben.

9. ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Verpflichtungen zwischen uns und unseren Auftraggebern ist Wels. Dieser Gerichtsstand gilt ausdrücklich als vereinbart. Klagen aus diesem Geschäft sind in Wels einzubringen.